Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schaden der Woche: Einbrecher schlachten Bürohaus aus

21.08.2015 – buerogebaeude_pixelioEinen Diebstahl der besonders spektakulären Art gab es zu Wochenbeginn in einem Bürogebäude im Münchner Osten. Bislang unbekannte Täter hatten in einem leerstehenden sechsstöckigen Gebäude sämtliche Kabel, Wasserhähne und Elektrogeräte mitgehen lassen. Dazu zählten unter anderem Waschmaschinen und Geschirrspüler. Direkt etwas bemerkt haben will hingegen niemand.

Laut Kriminalhauptkommissar Reinhold Bergmann habe es “in der überschaubaren Vergangenheit keinen vergleichbaren Fall” gehabt, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Nach Angaben der Polizei wird der Schaden grob auf etwa 400.000 Euro geschätzt. Dabei liege allein der Wert der Kabel und Wasserhähne bei etwa 5.000 bis 10.000 Euro. Dazu kommt noch der Wert der gebrauchten Haushaltsgeräte.

Wie es mit dem Bürogebäude nun künftig weitergehen soll, ist offen. Schließlich sei das Gebäude “in perfektem Zustand” gewesen, wird Frank Schumm, Geschäftsführer von Classic Bautreuhand aus Heilbronn, zitiert. Deshalb sei die Geschichte auch “hoch ärgerlich”. Sicher ist bislang nur, dass auf dem Grundstück 300 Studentenapartments entstehen sollen. “Ob wir das Haus abreißen oder umbauen, wissen wir noch nicht hundertprozentig”, sagt Schumm. (vwh/td)

Link: Einbrecher schlachten Bürohaus aus – und keiner bekommt es mit

Bildquelle: Marlies Schwarzin / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten