Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Samsung-Rückruf: Deutsche Kunden können sich registrieren

05.09.2016 – App_Smartphone_Oleksiy_Mark_Fotolia_klBei der Rückrufaktion von Samsung für das Smartphone Galaxy Note 7 können sich ab sofort auch deutsche Nutzer beim Hersteller auf einer Webseite registrieren, wie Spiegel Online berichtet. Vorangegangen waren Berichte über explodierende Akkus. Südkoreanische Medien berichteten unter Berufung auf Experten, dass die Umtauschaktion bis zu 1,5 Billionen Won (etwa 1,2 Mrd. Euro) kosten könne.

Samsung-Kunden in Deutschland können sich für einen Austausch des Gerätes auf einer Homepage registrieren, wie der Konzern auf seiner Facebook-Seite mitteilt. Wie viele Geräte in Deutschland betroffen sind, dazu machte Samsung zunächst keine Angaben.

Der Smartphone-Marktführer Samsung hat eine große Rückrufaktion für das Galaxy Note 7 gestartet, nachdem es Berichte über eplodierte Handyakkus gabe. Mehr als 2,5 Mio. Geräte Weltweit sollen umgetauscht werden können. Insgesamt 35 Schadensfälle seien bisher bestätigt worden. Was genau die Probleme verursachte, ist bislang nicht bekannt. Experten schätzen, der Umtausch werde den Konzern mehr als eine Milliarde Euro kosten. (vwh/mvd)

Bildquell: Mark Oleksiy / Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten