Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Sabotage: Berlin ohne Netz

11.08.2014 – Unbekannte sind am Sonntag in Berlin in einen Kabelschacht eingedrungen und haben Glasfaserkabel durchtrennt. Daraufhin waren ganze Stadtteile der Bundeshauptstadt ohne Kommunikation. Ein Unfall wird ausgeschlossen, die Behörden sprechen von Sabotage unbekannten Ausmaßes. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) berichtet.

“twa 160.000 Haushalte in Berlin waren seit dem frühen Morgen ohne Internet, Telefon oder Fernsehen, nachdem Unbekannte ein Glasfaserkabel durchtrennt haben. Inzwischen sind nach Informationen des rbb wieder 25 Prozent der Kunden auf Empfang, etwa in Charlottenburg.

Kabel Deutschland-Sprecher Marco Gassen sagte dem rbb, eine derartige Sabotage habe er noch nie erlebt. “Wir hatten schon Bagger, die bei Bauarbeiten Leitungen beschädigt haben, oder den Fall, dass Brände Kabel zerstört haben, aber einen so mutwilligen Vandalismus in diesem Ausmaß hatten wir bis dato noch nicht,” berichtet der RBB.

Link: Sabotage: Berlin ohne Netz

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten