Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Renten sollen deutlich steigen

22.03.2016 – Rente_BankenverbandDie Renten in Deutschland sollen zum 1. Juli 2016 deutlich steigen. Wie Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mitteilte, steigen die Renten in Westdeutschland um 4,25 Prozent an. In Ostdeutschland fällt der Anstieg mit einem Plus von 5,95 Prozent sogar noch deutlicher aus. Damit ist dies die stärkste Rentenerhöhung seit 23 Jahren, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

“Die Rentnerinnen und Rentner profitieren damit unmittelbar von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt, dem Wachstum der Wirtschaft und steigenden Löhnen”, wird Nahles in der SZ zitiert. Auf den Beitragssatz der Rentenversicherung hat die Anhebung laut Bericht jedoch keine Auswirkungen. Dieser soll auch in den kommenden Jahren stabil bei 18,7 Prozent liegen.

Dennoch soll eine vergleichbare Erhöhung nach Ansicht von Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, in den kommenden Jahren eher die Ausnahme bleiben. Langfristig rechnet er laut Bericht wieder mit einer Anhebung von zwei bis drei Prozent pro Jahr. Ähnlich äußerte sich auch Adolf Bauer, Präsident des SoVD-Bundesverbandes.

“Die Minianpassungen und Nullrunden der vergangenen Jahre lasten nach wie vor auf den Geldbeuteln der Rentnerinnen und Rentner. Deshalb haben sie diese Rentenerhöhung verdient. Gleichwohl dürfen die guten Zahlen nicht täuschen. Denn diese Erhöhung wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund eines Statistikeffektes eine Ausnahme bleiben. Insbesondere die künftige Auswirkung des Nachhaltigkeitsfaktors und der politische Wille, das Rentenniveau weiter zu senken, bleiben aktuell”, erläutert Bauer. (vwh/td)

Link: Renten steigen um mehr als vier Prozent

Bildquelle: Bankenverband

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten