Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Reiche in Asien überflügeln Europäer

16.06.2015 – geld-euro-150_Hermsdorf_ pixelioDer weltweite Reichtum nimmt immer weiter zu. Allerdings scheint sich die regionale Verteilung zu verändern, berichtet das Handelsblatt. Denn dank des Vermögensbooms in China habe der asiatisch-pazifische Raum – ohne Japan – den europäischen Kontinent bereits überholt und dürfte auch die USA bald hinter sich lassen. Die gehe aus einer Studie der Beratungsfirma Boston Consulting Group (BCG) hervor.

Wie das Blatt unter Berufung auf die Studie weiter berichtet, stiegen die privaten Finanzvermögen im Vergleich zum Vorjahr um fast zwölf Prozent auf 164 Bio. US-Dollar (146 Bio. Euro). Die Zahl der Millionäre stieg zudem im gleichen Zeitraum von 15 auf 17 Mio. weltweit.

Laut Studie gab es zudem die meisten Millionäre und Superreichen zuletzt die USA vor dem stark aufholenden China. Die höchste Millionärsdichte weise die Schweiz mit 135 Millionären auf 1.000 Einwohner auf – gefolgt von Bahrain, Katar, Singapur, Kuwait und Hongkong.

In Deutschland stieg die Zahl der Millionäre im vergangenen Jahr um 3,6 Prozent auf 350.000. Damit liege die Bundesrepublik auf Platz sieben des weltweiten Rankings. (vwh/td)

Link: Asiens Reiche überflügeln Europäer

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten