Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Rebellion: Aigner vs. Seehofer

07.01.2014 – Seehofer-AignerDie Süddeutsche Zeitung bringt auf der Titelseite heute einen schier unglaublichen Aufmacher. Ilse Aigner, von dem Bayerischen Ministerpräsidenten aus der Bundeshauptstadt nach München geholt und zur Staatsministerin für Wirtschaft gemacht, begehrt gegen den schier allmächtigen doppelten Wahlgewinner Seehofer auf.

Ursache der Konfrontation: Seehofers Wackelkurs in Sachen Energiewende und Erneuerbare Energien. Aigner hatte News-Schlagzeilen gemacht mit dem Konzept, die gewaltigen Kosten der Energiewende zeitlich über einen neu einzurichtenden Fonds auf Pump zu strecken. Seehofer fühlt sich aber im Wort, finanzielle Belastungen künftiger Generationen zu vermeiden. Bislang ließ Aigner, die auch als Nachfolgerin Seehofers gehandelt wird, nicht erkennen, dass sie mit ihrem Konzept einknickt. Morgen soll es in der Kabinettssitzung zum Showdown kommen.

Welche Wirkung solche Konflikte sogar innerhalb desselben politischen Lagers auf Investoren wie auch die Versicherer haben, liegt auf der Hand. Wirrwarr der Konzepte statt langfristige Verlässlichkeit der politischen Rahmenbedingungen. Gleichzeitig droht Abwanderungsgefahr energieintensiver Unternehmen. Prosit Neujahr!

Foto: Hier wirkten sie noch wie ein Herz und eine Seele, doch jetzt ist Dampf im Kessel. (Quelle: dda)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten