Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Proteste gegen EZB-Eröffnung geraten außer Kontrolle

19.03.2015 – EZB Gebaude_EZBDie Proteste gegen die Eröffnung der neuen EZB-Zentrale in Frankfurt sind völlig außer Kontrolle geraten. Brennende Barrikaden und Straßenschlachten zwischen Polizei und Demonstranten führten zu einer Gewaltspirale, deren Ausmaß viele Experten so nicht vorhergesehen hatten. Die Folge: ausgebrannte Autos und kaputte Glasscheiben – mit Folgen für die Versicherer.

Mehr als 500 Festnahmen und 94 verletzte Polizisten ist die erste Bilanz der Gewaltexzesse in der Mainmetropole. Polizei und Politiker zeigten sich schockiert über das Ausmaß der Gewalt. Annette Ludwig, Frankfurter Linke-Politikerin, kommentierte laut einem Bericht der Zeitung Die Welt: “Diese massive Gewalt muss niemand schön reden.”

Thomas Occupy, Pressesprecher des Blockupy-Bündnisses, sieht allerdings auch die Polizei in der Mitschuld: “Ich war heute Morgen um sechs Uhr an der Flößerbrücke, da standen 200 Leute friedlich herum. Aber die Polizei ist trotzdem gleich mit Pfefferspray reingegangen. Wie Karnickel jagt die Polizei auch unbeteiligte Bürger”, sagt er laut Welt.

Doch wie decken die bisherigen Versicherungskonzepte mit Ausschlussklauseln aus Vor-Online-Zeiten die Sach- und Personenschäden aus solchen Straßen-Shitstorms ab? Für Autobesitzer gilt jedenfalls weiterhin: “Wird ein Fahrzeug durch Brand beschädigt, tritt die Teilkaskoversicherung ein – auch bei Brandstiftung”, sagte Christian Weishuber, Leiter Kommunikation Sachversicherung bei der Allianz gegenüber VWheute. Liege allerdings eine mut- oder böswillige Beschädigung vor, greife nur die Vollkaskoversicherung. Die “Teilkasko würde hierbei nur einen möglichen Glasbuchschaden ersetzen”, so Weishuber.

Im Falle, dass die Täter allerdings “dingfest gemacht werden, können sie durch den Kaskoversicherer in Regress genommen werden”. Würde der Schaden dann vollständig bezahlt, “wird der Vertrag des Kunden wieder entlastet”, sagte Weishuber. (vwh/td)

Bildquelle: EZB

Links: Die Welt: Gewaltexzesse, Feuer und Tränengas in Frankfurt, Liveticker bei Spiegel Online

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten