Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Populist Tsipras beschwört neue Euro-Krise

30.12.2014 – hiasae_pixelio.deIn Griechenland werden am 25. Januar vorgezogene Neuwahlen stattfinden, nachdem das Parlament auch im dritten Wahlgang keinen neuen Staatspräsidenten wählen konnte. Einem Bericht des Manager Magazin zufolge drohen dem Land neben politischen Turbulenzen auch die Staatspleite und ein Comeback der Euro-Krise.

So sprach Oppositionschef Alexis Tsipras von einem “historischen Tag für die Hellenische Republik” – liegt seine Partei doch in Umfragen vorne. Der frühere EU-Kommissar Stavros Dimas zeigte sich jedoch gewiss, dass die Bürger die “Feuerwerk-Versprechungen” der Opposition zu verhindern wüssten.

DIW-Chef Marcel Fratzscher sieht durch die Neuwahlen jedoch keine erheblichen Gefahren für Europa. “Ich erwarte keinen signifikanten Rückschlag für Europa durch die politische Krise in Griechenland”, sagte er. Diese sei vielmehr notwendig und unvermeidbar gewesen. (vwh/td)

Bildquelle: hiasae / pixelio.de

Link: Populist Tsipras beschwört Euro-Krise 2.0

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten