Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

PKV ist kein Schnäppchen mehr

07.03.2016 – Medizin_Thorben Wengert_pixelioEinst galt die private Krankenversicherung als Schnäppchen für Krankenversicherte – waren die Tarife dort bekanntlich weitaus günstiger als bei den gesetzlichen Kassen. Dass dieses Paradies nun endlich ist, müssten jüngst die Mitglieder der DKV erfahren. Ein Grund: Wachsende Ausgaben und niedrige Zinsen, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Die Schuld suchen die Krankenversicherer allerdings nicht bei sich selbst, sondern bei der Europäischen Zentralbank (EZB). In ihrem Bestreben, hochverschuldete Euro-Staaten vor dem Kollaps zu bewahren, druckt sie immer mehr Geld und drückt es in den Markt. Dies treffe “Banken und eben auch Versicherer unmittelbar und brutal”, schreibt die SZ weiter.

Doch auch wenn die Niedrigzinspolitik der EZB irgendwann wieder enden wird: Die Digitalisierung wird die Krankenversicherung nachhaltig verändern, prognostiziert das Blatt. Aber ein Schnäppchen wie einst ist die PKV dennoch nicht mehr.

Auch wenn SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach jüngst gegen die PKV wetterte – “ein Anlass, die alte Diskussion um eine einheitliche Bürgerkrankenversicherung wieder aufzuwärmen” sei dies jedoch nicht, konstatiert die SZ. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

bestellen_vwh

Link: Report inkl. ausführliches Zahlenmaterial: Ruhe vor dem Sturm – In der PKV endet die Periode der stabilen Beiträge, in VW 03/16 (Einzelbeitrag)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten