Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Panne nach dem Unfall: Versicherer exportiert Auto nach Afrika

12.06.2014 – gm_unfallautoGanz schnell ging es jüngst in der Schweiz: Kaum war der Unfall geschehen, transportiert die Axa Winterthur den Unfallwagen ab und verkauft diesen für den Export.

Ein Rentner überließ dem Versicherer das Unfallauto in dem Glauben, dass der Schaden reguliert wird. Die Zusage, den Totalschaden von 4.000 Euro zu übernehmen, zog man dann aber wieder zurück, und verfrachtete kurzerhand das Auto nach Afrika – inklusive Winterreifen. Schließlich hatte der Besitzer das Eigentumsübertragungs-Formular unterschrieben. So wurden ihm 23,50 Schweizer Franken, der Versteigerungspreis von 303,50 Franken, abzüglich Transportkosten, gutgeschrieben. Unter srf.ch lesen Sie, wie die Geschichte geendet hat. (vwh)

Bild: Ein Fall für Afrika? (Quelle: GM)

Link: Panne nach Unfall: Versicherung verfrachtet Auto nach Afrika (SRF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten