Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Noch eine letzte Galgenfrist für Tsipras?

23.06.2015 – akropolis_manfred_walker_pixelioDer EU-Sondergipfel in Brüssel schien im Lichte der öffentlichen Meinung so etwas wie die letzte Henkersmahlzeit für die Tsipras-Regierung angesichts des drohenden Grexit zu werden. Nun scheinen die EU-Staats- und Regierungschefs dem griechischen Premier eine letzte Galgenfrist einzuräumen, berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe.

Demnach solle eine Einigung zwischen den Kreditgebern und Griechenland nur dann zustande kommen, wenn sich die Minister und technischen Experten zuvor geeinigt haben. Der Plan sei, “Tsipras die Illusion zu nehmen, ein günstigeres Ergebnis auf einem Gipfel aushandeln zu können”, verlautete es aus dem Umfeld von EU-Ratspräsident Donald Tusk.

So waren die Gipfel-Organisatoren im Vorfeld nicht müde zu betonen, dass “auf dem Sondergipfel am Abend weder verhandelt noch über Details geredet werden wie Rentenkürzungen und Mehrwertsteuer” werden solle, schreibt die SZ weiter. Vielmehr ging es lediglich um einen Austausch von Positionen. Dies entspricht ganz der Linie von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die laut Handelsblatt bereits am Montagabend betonte: “Nach der Eurogruppe liegt keine Entscheidungsgrundlage vor, und deshalb kann dies heute nur ein Beratungsgipfel sein”. Ein konkretes Ergebnis – eher unwahrscheinlich.

Ratspräsident Tusk lobte unterdessen die griechischen Vorschläge: “Die jüngsten griechischen Vorschläge sind die ersten echten Vorschläge seit Wochen”. Allerdings müssten die “politischen Spiele” nun beendet werden, um einen unkontrollierten Graccident zu vermeiden.

Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem ergänzte, dass die Finanzminister der Euro-Länder in dieser Woche zu einem erneuten Treffen zusammenkommen können. “Ich gehe davon aus, dass wir diese Woche eine Einigung mit Griechenland finden”, gab sich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Brüssel laut tagesschau.de optimistisch. Aber: “Das wird nicht einfach sein.” (vwh/td)

Link: Liveblog des Handelsblatt zum EU-Sondergipfel

Bildquelle: Manfred Walker / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten