Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Niedrigzins: Berliner Sparkasse schreibt rote Zahlen

01.09.2015 – Zins_by_Thorben Wengert_pixelioDie Berliner Sparkasse ist im ersten Halbjahr diesen Jahres tief in die roten Zahlen gerutscht. So betrug der Verlust vor Steuern fünf Mio. Euro, teilte die größte deutsche Sparkasse laut Wirtschaftswoche mit. Insgesamt rechnete das Kreditinstitut wegen des Konzernumbaus und der niedrigen Zinsen mit einem Minus von 28 Mio. Euro. Dennoch sehe das Management seinen erfolgreichen Kurs bestätigt.

Für das Gesamtjahr 2015 rechnet die Berliner Sparkasse laut Bericht weiterhin mit einem kräftigen Minus. Allerdings werde dies wohl deutlich geringer ausfallen als die bislang angepeilten 82 Mio. Euro, berichtet die Wirtschaftswoche weiter. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2014 hatte die Sparkasse noch einen Gewinn vor Steuern von 77 Mio. Euro erwirtschaftet. (vwh/td)

Link: Berliner Sparkasse schreibt rote Zahlen

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten