Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Neuer Vorstandschef bei der Commerzbank

07.03.2016 – martin_zielke_commerzbankDie Commerzbank setzt künftig auf einen neuen Vorstandschef. Wie das Kreditinstitut am Sonntag mitteilte, wird Martin Zielke ab 1. Mai 2016 den Vorstandsvorsitz der zweitgrößten deutschen Bank übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Martin Blessing an, der zum 30. April 2016 ausscheiden wird. Künftig wird die Commerzbank also deutscher, konstatiert das Manager Magazin.

Abgesehen von seinem BWL-Studium hat der 53-Jährige seine gesamte berufliche Karriere in Hessen verbracht: Erst bei der Dresdner Bank, dann kurz bei der Deutschen Bank und seit 2002 bei der Commerzbank, berichtet das Magazin weiter.

Seinen Schwerpunkt will Zielke künftig auf die Privatkundensparte mit ihren rund 17 Millionen Kunden legen. Mit dessen Wahl setzte er sich laut Manager Magazin gegen seinen mächtigsten Rivalen Markus Beumer (51) durch, die Firmenkundensparte unter sich hat.

“Es war dem Aufsichtsrat auch sehr wichtig, dass der neue Vorstandsvorsitzende breit aufgestellt ist, um den positiven Weg der Bank als international agierende Geschäftsbank auf der einen und als führende Privatkundenbank auf der anderen Seite erfolgreich weiterzuentwickeln”, wird Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller zitiert. (vwh/td)

Link: Warum die Commerzbank jetzt noch deutscher wird

Bild: Martin Zielke, neuer Vorstandvorsitzender der Commerzbank (Quelle: Commerzbank)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten