Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Neue Erdbeben in Italien

28.10.2016 – erdbeben_italien_dpaZwei starke Erdbeben haben in Italien erneut schwere Schäden angerichtet. Die neue Serie von Erdbeben begann am Mittwochabend mit zwei Beben. Deren Stärke nach Angaben der italienischen Fachleute des Nationalen Instituts für Geophysik (INGV) zunächst 5,4 und zwei Stunden später 5,9 betrugen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die neuerlichen Erdstöße im italienischen Apennin forderten bislang ein Todesopfer.

Bis zum gestrigen Donnerstag folgten laut FAZ etwa 200 weitere Nachbeben, womit sich das Erdbebengebiet von Amatrice weiter nach Norden ausgedehnt hat. Das Epizentrum des neuen Erdbebengebiets liegt 75 Kilometer nördlich von Amatrice im Dorf Visso in der Region Marken mit etwa 1.100 Einwohnern.

Die Ausläufer des Erdbebens erschütterten laut Bericht auch das historische Universitätsstädtchen Camerino mit etwa 7.000 Einwohner und 8.000 Studenten. Dort stürzte ein Kirchturm ein und zerstörte ein daneben gelegenes Haus, berichtet das Blatt. (vwh/td)

Link: Schon wieder Italien

Bild: Zerstörungen nach dem neuerlichen Beben in Italien (Quelle: dpa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten