Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Munich Re nimmt sich Start-ups zum Vorbild

11.07.2016 – von-bomhard-150Bei der Munich Re können sich künftig Mitarbeiter in Teams um Budget und Büros bewerben. So sollen sie Innovationslabs gründen und Geschäftsideen im Stile von Start-ups entwickelt werden, wie Euro am Sonntag schreibt. “Die radikalen Ansätze in diesen Geschäftsmodellen sollen Schub in unsere Firmenkultur bringen”, sagt Vorstandschef Nikolaus von Bomhard, der seinen Posten nach der Hauptversammlung 2017 räumt.

Das Ziel derartiger Entwicklungs- und Digitalisierungsstrategien: Der Münchner Rückversicherer will sich laut Euro am Sonntag gegen Angriffe möglicher Quereinsteiger wie Google oder Facebook wappnen. Erste Erfolgsmeldungen hat man bereits parat. Interdisziplinäre Teams hätten bereits Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die allein in 2015 bereits rund 500 Mio. Euro eingespielt hätten.

Innovationslabs betreibt die Munich Re bereits in München, Berlin, Peking und New York. (vwh/ku)

Bild: Munich Re Vorstandsvorsitzender Nikolaus von Bomhard. (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten