Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

München dominiert die Autoliga

12.01.2016 – BMW X3 - quelle BWWMünchen gehört derzeit nicht nur im Fußball zur internationalen Weltspitze. Auch der Münchner Fahrzeugbauer BMW dominiert derzeit die Autoliga. Demnach hat der Autobauer 2015 einen Rekordabsatz erwirtschaftet und somit seinen Spitzenplatz gegenüber den Konkurrenten Mercedes und Audi verteidigt, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Demnach verkaufte der Autobauer mit seinen drei Kernmarken BMW, Mini und Rolls Royce allein im vergangenen Jahr etwa 2,25 Millionen Fahrzeuge weltweit. Dies entspricht laut FAZ einem Plus von 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei legte die Kernmarke BMW um 5,2 Prozent auf etwa 1,91 Millionen Fahrzeuge zu. Zum Vergleich: Mercedes Benz lieferte 2015 etwa 1,87 Millionen Fahrzeuge seiner Kernmarke aus, bei Audi waren ewa rund 1,8 Millionen verkaufte Fahrzeuge.

Allerdings bremsen die Folgen des Abgasskandals in diesem Jahr die gesamte Autoindustrie auf dem US-Automobilmarkt. So rechnet der deutsche Branchenverband VDA laut FAZ mit stagnierenden Absatzzahlen. Zudem seien die Auswirkungen des VW-Skandals “noch nicht vollständig erkennbar”, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann während des Starts der Automesse in Detroit. 2015 hatten die deutschen Autobauer ihren Absatz in den USA um etwa zwei Prozent auf etwa 1,4 Millionen Neuwagen steigern können. (vwh/td)

Link: BMW vor Mercedes vor Audi

Bildquelle: BMW

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten