Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Millionenschaden nach Feuer in Busdepot

29.06.2016 – Feuer Brand Feuerwehr by_Marco Zaremba_pixelio.deEin neuerlicher Brand in einem Busdepot in Springe-Eldagsen nahe Hannover hat erneut einen Millionenschaden verursacht. Dabei sind nach einem Bericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR) insgesamt zwölf Busse ausgebrannt. Die Ermittler rechnen dabei mit einem Schaden von etwa drei Millionen Euro. Bereits am zweiten Weihnachtstag 2014 hatte ein Großfeuer 25 Busse und eine Halle vernichtet. Der Schaden lag damals bei zehn Mio. Euro.

Ob der Brand durch einen technischen Defekt oder Brandstiftung ausgelöst wurde, ist nach Angaben der Polizei bislang noch offen. Um den Brand zu löschen war laut NDR ein Großaufgebot der Feuerwehr von etwa 100 Einsatzkräften notwendig. Diese konnten allerdings ein Übergreifen der Flammen auf die Gebäude und damit einen noch größeren Schaden verhindern. Wann erste Ermittlungsergebnisse vorliegen, ist laut Bericht noch unklar. (vwh/td)

Link: Feuer im Busdepot: Ermittler auf Spurensuche

Bildquelle: Marco Zaremba / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten