Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Millionenbetrug durch falsche Rezepte

09.05.2016 – Pillen_Sigrid Rossmann_pixelioZahlreiche Apotheker sind ins Fadenkreuz von Staatsanwaltschaften geraten. In mehreren Bundesländern ermitteln die Behörden im Zuge von Auffälligkeiten durch sogenannte “Luftrezepte”. Kriminelle Apotheker machen dabei gemeinsame Sache mit Ärzten oder Patienten und rechnen Verschreibungen mit den Krankenkassen ab, obwohl keine Gegenleistung erbracht wurde.

Die Welt am Sonntag berichtet von Schadenssummen, die in die Millionen gehen. Alleine die KKH habe 2015 von erwischten Pharmazeuten eine knappe halbe Mio. Euro zurückgefordert. Die Dunkelziffer ist laut Gesundheitsökonomen hoch, da kaum Risiko besteht, dass der Betrug auffällt. Transparency International schätzt den Schaden durch Betrug mit Arzneimitteln auf insgesamt zwischen 680 Mio. bis 2,7 Mrd. Euro. (vwh/ku)

Bildquelle: Sigrid Rossmann/ pixelio

Link: Ermittlungen – Millionenbetrug in Apotheken mit “Luftrezepten” (Welt.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten