Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Michael Jacksons Ex-Leibarzt muss Fans Schadenersatz zahlen

14.02.2014 – spiegel-jackson.screenshotIm Französischen Orléans hat jetzt ein Gericht der Schadenersatzklage von fünf Fans von Michael Jackson stattgegeben. Das berichtet Spiegel online. Zahlen soll Jacksons Leibarzt, Conrad Murray.

Das Gericht kam zu der Überzeugung, dass die Kläger emotional durch den Tod ihres Idols gelitten haben und bewilligte ihnen deshalb Schadenersatz – in Höhe von je einem Euro. Die fünf Kläger hätten nachgewiesen, dass sie emotionalen Schaden durch den Tod des Sängers davongetragen haben. Ihr Anwalt erklärte, seine Mandanten würden den symbolischen Euro von Murray nicht einfordern. Sie hofften aber, dass ihr Status als Opfer es leichter machen werde, Zugang zu Jacksons Grab in Los Angeles zu erhalten, das für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. (vwh)

Link: Spiegel online

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten