Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Merkel: Von “Madame Non” zur letzten Hoffnung Athens

26.06.2015 – angela_merkelDie schier endlose Suche nach einer Einigung zwischen dem krisengeschüttelten Griechenland und seinen Gläubigern geht in die nächst Runde. So wurde das Sondertreffen der Eurogruppe am Donnerstag ergebnislos auf den Samstag vertagt. Dabei gilt ausgerechnet die Kanzlerin als letzte Hoffnung Athens, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online.

Galt Angela Merkel einst als “Madame Non” und “Eiserne Lady”, die gar mit dem früheren Reichskanzler Otto von Bismarck gleichgesetzt wurde, ist der Umgangston heute deutlich milder geworden. Vielmehr ist die Kanzlerin bei den Hellenen deutlich populärer als gedacht, schreibt das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine bislang unveröffentlichte Umfrage eines führenden griechischen Meinungsforschungsinstitutes.

Auch beim griechischen Regierungschef Alexis Tsipras genießt Merkel Sympathie und Lob – der Vorwurf des “sozialen Holocaust” vor Jahresfrist scheint in den Turbulenzen um die Zukunft Griechenlands untergangen. Ob dies hingegen reicht – werden die kommenden Tage zeigen. (vwh/td)

Link: Schuldenkrise: Angela Merkel, die letzte Hoffnung Griechenlands

Bild: Angela Merkel (Quelle: CDU)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten