Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Mehr als zehn Mio. Kundendaten bei Hackerangriff geklaut

06.02.2015 – hacker-87Bei einem Hackerangriff auf den amerikanischen Krankenversicherer Anthem Inc. sind die Daten von mehr als zehn Millionen Kunden gestohlen worden. Diese umfassen neben Namen, Geburtsdaten und Adressen auch Sozialversicherungsnummern sowie Informationen über Arbeitsverhältnisse und Einkommen der Versicherten. Das Ausmaß des Angriffs kann nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung derzeit nur erahnt werden.

Über den Zeitpunkt und die Art des Hackerangriffs ist derzeit nichts bekannt. “Sobald wir von dem Angriff erfahren haben, haben wir alles unternommen, um die Sicherheitslücke zu schließen”, heißt es in einer Erklärung des Krankenversicherers. Zudem sei der Hackerangriff “sehr ausgeklügelt” gewesen, erklärte Anthem weiter.

Vorstandschef Joseph Swedish sagte zudem: “Nach allem, was wir bis jetzt wissen, gibt es keine Hinweise, dass Kreditkarten oder medizinische Informationen betroffen sind”. Das FBI hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen.

Bei dem Angriff auf Anthem Inc. handelt sich um den bislang größten Datendiebstahl im Bereich des Gesundheitswesens. Anthem Inc. ist nach Marktwert der zweitgrößte Gesundheitsversicherer in den USA mit mehr als 34 Millionen Kunden. (vwh/td)

Bildquelle: (Quelle: aetb / fotolia)

Link: Hackerangriff auf Amerikas zweitgrößten Krankenversicherer

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten