Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Managerhaftung: ThyssenKrupp scheitert mit Klage über 291 Mio. Schadenersatz

21.01.2015 – Schiene_nero_pixelio291 Mio. Euro Schadenersatzforderung gegen einen Ex-Manager: im Prozess um das sogenannte Schienenkartell ist der Stahlkonzern jetzt auch in zweiter Instanz gescheitert. Das Unternehmen wollte sich Kartellbußen direkt vom Mitarbeiter zurückholen.

Das Gericht wies laut Westdeutscher Allgemeiner Zeitung Forderungen in Höhe von 191 Mio. – die Strafe, die das Bundeskartellamt festgesetzt hatte – zurück. Das Verfahren über weitere 100 Mio. Euro – die Schadenersatzforderung – setzte das Landesarbeitsgericht Düsseldorf aus.

Bereits vor einem Jahr war ThyssenKrupp vor dem Arbeitsgericht gescheitert. (vwh/ku)

Bildquelle: nero/ pixelio

Link: Schienenkartell – ThyssenKrupp scheitert mit Millionenklage gegen Ex-Manager (WAZ)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten