Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Luxleaks: “Druck auf Unternehmen wächst”

22.10.2015 – Steuern_Tim Reckmann_pixelio.deDie Europäische Union (EU) hat die Steuervorteile für Unternehmen in Luxemburg und den Niederlanden für ungültig erklärt. Steuerrechtler Achim Doerfer sieht darin nicht nur einen “großen Schritt”. Vielmehr werde der Druck auf die Unternehmen weiter wachsen, prophezeit er im Interview mit dem Nachrichtenportal tagesschau.de.

Demnach entschied die EU-Kommission, dass Starbucks und Fiat in den Niederlanden bzw. Luxemburg Steuern in zweistelliger Millionenhöhe nachzuzahlen, weil sie sich “durch die Steuerersparnisse einen Vorteil gegenüber anderen Unternehmen verschafft hätten”, so Doerfer. Allerdings sei dies “erst der Anfang”.

“Bei der Kommission sind noch weitere Fälle anhängig, einmal geht es um Apple in Irland, einmal um Amazon wiederum Luxemburg. Da dürften die Summen bereits deutlich höher liegen”, erklärt der Steuerrechtler.

Zwar wolle die EU die “Tax Rulings” nicht grundsätzlich verbieten. Allerdings gehe es um “klare Regeln und vor allem Transparenz” beim Steuerwettbewerb, betont Doerfer. (vwh/td)

Link: “Der Druck auf die Konzerne steigt”

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten