Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Lufthansa: Streikziel war Mogelpackung

10.09.2015 – Lufthansa_LufthansaÜblicherweise zählt das Streikrecht in Deutschland zu den höchsten Gütern des demokratischen Rechtsstaates. Und dennoch: im Falle der Lufthansa scheint auch dieses Recht irgendwann an seine Grenzen zu stoßen. So zog das hessische Landesarbeitsgericht (LAG) einen Schlussstrich, da das Streikziel “offensichtlich rechtswidrig” sei, berichtet das Nachrichtenportal tagesschau.de.

So ging es im Unterschied zu früheren Entscheidungen zu Streikfragen – wie etwa bei der GDL und der Deutschen Bahn – in diesem Falle nicht um die Verhältnismäßigkeit des Streiks. So gehe es nach Auffassung der hessischen Landesarbeitsrichter der Pilotenvereinigung Cockpit nur vordergründig um den Tarifvertrag mit der Lufthansa.

Vielmehr wolle die Gewerkschaft damit das so genannte “Wings-Konzept” der Airline torpedieren. Demnach seien die Arbeitsbedingungen der beschäftigten Gewerkschaftsmitglieder davon aber nicht betroffen. Der Anwalt der Lufthansa sprach dabei laut tagesschau.de im Verfahren auch von einem “Etikettenschwindel”. (vwh/td)

Link: Streikziel war Mogelpackung

Bildquelle: Lufthansa

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten