Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Lebensversicherer-Neugeschäft bricht dramatisch ein”

22.05.2014 – manager-magazin-logoDie Lebensversicherer mussten im ersten Quartal beim Neugeschäft einen drastischen Rückgang verkraften. Besonders alarmierend: Auch Policen gegen hohen Einmalbeitrag – bislang der Rettungsring der Branche – verloren deutlich, berichtet das Manager Magazin unter Berufung auf ein internes Papier des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV):

“Um 13 Prozent brachen die laufenden Beiträge ein – das eigentliche Kerngeschäft der Anbieter. Dieser Trend hat sich im ersten Quartal 2014 nochmals verschärft: Der laufende Beitrag für ein Jahr rutschte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 11,3 Prozent auf 1,21 Mrd. Euro ab. [...] Besonders alarmierend: Auch das Geschäft mit hohen Einmalbeiträgen zumeist älterer Kunden, das die Lebensversicherer im vergangen Jahr noch halbwegs über Wasser hielt, fiel um 3,5 Prozent auf 6,48 Mrd. Euro im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. [...] Die Zahl der neu verkauften Lebensversicherungen (1,17 Millionen) rutschte dem internen GDV-Papier zufolge um 14,7 Prozent ab. Bei den abgeschlossenen Versicherungssummen hatte die Branche sogar ein Minus von knapp ein Fünftel (19,8 Prozent) zu verkraften.” (vwh)

Link: Lebensversicherer-Neugeschäft bricht dramatisch ein

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten