Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Kunden verklagen Fiat Chrysler wegen Hackerangriff

07.08.2015 – _J_GrandCherokee_Hackern war es gelungen, einen Jeep Cherokee fremdzusteuern. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) schloss die Sicherheitslücke. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, wird das Unternehmen von drei Besitzern eines Jeep Cherokee verklagt, die bhaupten, dass es kein reines Software-Thema, sondern ein Design- und Architektur-Problem sei.  Zudem hätte das Sicherheitsmanko negative Auswirkungen auf den Wert der Autos.

Drei Besitzer eines Jeep Cherokee haben nun sowohl gegen Fiat Chrysler als auch gegen Harman International Industries, den Zulieferer des fehlerhaften Uconnect-Systems, Klage eingereicht. Sie prangern vor allem an, dass das Infotainmentsystem nicht von den sicherheitsrelevanten Bauteilen des Jeeps abgeschottet war. (vwh/dg)

Link: Erst gehackt, dann verklagt

Bild: Jeep Cherokee (Quelle: FCA)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten