Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Kommune testet Freizeitversicherung für Kinder

24.11.2015 – Die oberösterreichische Stadt Marchtrenk will ab dem kommenden Jahr alle ihre Kinder gegen Unfälle versichern. Dafür will die Kommune mit der Nachbargemeinde Holzhausen eine Freizeitunfallversicherung für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre abschließen. Der Versicherungsschutz gelte weltweit sowie rund um die Uhr, berichtet der Österreichische Rundfunk (ORF).

Die Versicherungsprämie liege pro Kind bei zehn Euro pro Jahr und betreffe rund 2.100 Kinder. Von den insgesamt 21.000 Euro pro Jahr zahle die Gemeinde etwa 4.000 Euro, berichtet der ORF weiter. Der Rest werde von einer großen ortsansässigen Firma gesponsort. Die Eltern müssen hingegen nichts zahlen.

Die Versicherungsanträge, Schadenersatzanträge und Ähnliches sollen von einem 21-Jährigen aus Marchtrenk bearbeitet werden. Das Projekt sei laut Bericht zunächst auf ein Jahr befristet. (vwh/td)

Link: Marchtrenk versichert alle Kinder

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten