Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Kommerzielle Raumfahrt nach Absturz vor dem Aus?

03.11.2014 – Handelsblatt700 Gäste hatten bereits 250.000 Dollar für einen Ausflug ins Weltall hingeblättert: mit dem Absturz von Space Ship Two steht die private Raumfahrt vor dem Aus. Nach dem millionenschweren Absturz der Antares-Rakete, der auch ein Todesopfer forderte, starb auch ein Testpilot von Milliardär Richard Branson.

Eigentlich wollte der 64-Jährige Virgin-Galactic-Gründer Richard Branson schon längst im All gewesen sein. Aber die Aufnahme der kommerziellen Raumfahrt mit Passagieren musste laut Handelsblatt immer wieder verschoben werden. Jetzt liegt sein einziges flugfähiges Raumschiff, das ihn eigentlich zusammen mit fünf anderen Passagieren Anfang 2015 in All schicken sollte, zerschellt im Wüstensand.

Link: Absturz von Spaceship Two – Der Milliardärsritt auf der „potenziellen Bombe“

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten