Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Klage gegen Ex-Vorstände der GfK

02.03.2016 – Justiz -  Q.pictures  - pixelio.deZwei ehemalige Manager der Marktforschungsunternehmens GfK stehen vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth vor Gericht. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, fordert die GfK vom ehemaligen Vorstandschef Klaus Wübbenhorst und dem früherem Finanzvorstand Christian Weller von Ahlefeld Schadenersatz, weil diese ihre Aufsichtspflicht verletzt haben sollen.

Wübbenhorst wurde laut Bericht 1992 Finanzvorstand der damals praktisch zahlungsunfähigen GfK. Er sanierte das Unternehmen und übernahm später den Vorstandsvorsitz. 1999 brachte er die GfK schließlich an die Börse. Die angeblichen Unregelmäßigkeiten sollen sich laut Bayerischem Rundfunk in Wübbenhorsts Zeit in der Türkei ereignet haben.

Der frühere Vorstandschef wies die Vorwürfe hingegen zurück. “Meine Berater sind nach umfangreicher und sorgfältiger Prüfung des Sachverhalts der nachdrücklichen Auffassung, dass die Vorwürfe, die die GfK gegen mich erhebt, unberechtigt sind”, wird Wübbenhorst zitiert. Laut BR habe bereits eine erste mündliche Verhandlung stattgefunden. (vwh/td)

Link: Klage gegen Ex-Vorstände der GfK

Bild: Q.picture / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten