Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Jeder zweite Bürger fürchtet um Wohlstand wegen Euro-Krise

14.08.2013 – 91 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass sie die Euro-Krise noch lange beschäftigen wird. Jeder zweite befürchtet Auswirkungen auf seinen Wohlstand. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Universität Hohenheim für die ING-DiBA.

Nur 17 Prozent der Bürger glauben, dass das Schlimmste in der Euro-Krise schon vorbei ist. Vier von fünf Deutschen befürchten, dass die Krise die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößern werde. Aus der Sicht von 40 Prozent der Befragten werde der Zusammenhalt der Bürger leiden. Professor Claudia Mast vom Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Journalistik sagt: „Wenn die Politiker weiterhin die Eurokrise und die Auswirkungen für Deutschland aus dem Wahlkampf heraushalten, laufen sie Gefahr, dass sich immer weniger Bürger mit ihren Äußerungen und Sorgen von den Abgeordneten und Parteien vertreten führen.“

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten