Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

IWF-Tagung: “Deutschland und Europa sind das Problem”

13.10.2014 – manager-magazinDie Negativprognosen hinsichtlich der Konjunktur in Deutschland sind bei der IWF-Tagung in Washington angekommen und wurden dort als Risiko für die Weltwirtschaft identifiziert. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wehrt sich gegen die Vorwürfe. Das Manager Magazin berichtet.

“Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wehrte sich gegen die Kritik an Deutschlands Wirtschaftspolitik und erklärte, von einer weltweiten Wirtschaftskrise könne keine Rede sein. Für dauerhaftes Wachstum würden Strukturreformen benötigt. Vertreter der US-Notenbank Fed brachten wegen der weltweiten Wirtschaftsschwäche eine Verschiebung der Zinswende ins Gespräch.

Zwar schwächelt die Konjunktur auch etwa in Japan und China. Die zunehmende Sorge um die Wirtschaftslage speziell in Europa hatte allerdings zu handfesten Kursverlusten an der Wall Street geführt. Die Erholung in der Euro-Zone falle offenbar viel schwächer aus als im Frühjahr erwartet, sagte am Freitag der Europa-Experte des IWF, Mahmood Pradhan, in Washington. “Wir sind ziemlich besorgt über die Abkühlung in Deutschland.”

Link: Deutschland und Europa sind das Problem

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten