Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Immobilienunternehmer wirft Signal Iduna Rufschädigung vor

11.07.2016 – Es geht laut dpa um mehrere hundert Mio. Euro. Die Signal Iduna hält die Klage für völlig unbegründet. Doch das Dortmunder Landgericht prüft aktuell, ob ein Verfahren zugelassen wird. Grund: Der Adlon- und Heiligendamm-Investor Anno August Jagdfeld sieht seinen Ruf durch den Versicherer ruiniert.

Aufgrund einer Kampagne hätten vieler Kleinanleger des Adlon-Fonds hohe Verluste gehabt. Teils wären Kredite gefährdet. Ein Sprecher der Signal Iduna, die ihrerseits in den Adlon-Fonds investiert hatte, sagte laut dpa: “Wir halten die Vorwürfe für völlig abwegig und räumen der Klage keine Erfolgschancen ein.” (vwh/ku)

Link: Immobilien-Unternehmer gegen Signal Iduna – Adlon-Investor verklagt Versicherung auf Millionen-Schadenersatz (Handelsblatt.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten