Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Hunderte Mio. Euro Schaden durch Winterchaos im April

29.04.2016 – Schnee_Schippen_Thomas Max Mueller_pixelioMassive Schäden durch zwei Frostnächte und Schneefall im Süden Österreichs. Der Kurier berichtet, dass 80 Prozent der Apfelernte, ein Viertel der Weinreben und sämtliche Hopfen der steirischen Landwirtschaft mehr als 125 Mio. Schäden verursachen. Im Burgenland rechnen allein die Winzer mit bis zu 150 Mio. Euro Schaden.

Jetzt soll der Katastrophenfonds des Bundes einspringen. Laut Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) gibt es schon eine Zusage aus dem österreichischen Finanzministerium. Manch Bauer indes ist in derart existenzbedrohender Lage, dass selbst die Aufräumarbeiten nach dem jüngsten Winterchaos nicht mehr zu stemmen sind. Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher pocht gar auf Hilfe vom Bundesheer.

Meteorologen sprechen von historischem Ausmaß der Wetterkapriolen: “Nur alle 30 bis 50 Jahre ist im Süden Österreichs Ende April mit derartigen Schneemengen zu rechnen”. Mehrere tausend Haushalte in Kärnten waren am Donnerstag noch ohne Strom. (vwh/ku)

Bild: Max Müller/ pixelio

Link: Hunderte Millionen Euro Schaden durch Winterchaos (Kurier.at)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten