Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Historische Viehauktionshalle in Weimar ausgebrannt

23.04.2015 – viehauktionshalle_weimar_dpaDie Stadt Weimar hat eines seiner historischen Bauwerke verloren: In der Nacht zum Mittwoch wurde am Bahnhof die Viehauktionshalle aus dem Jahre 1937 durch einen Großbrand bis auf die Grundmauern zerstört. Das Bauwerk war ein symbolischer Ort für die Judenverfolgung und den Holocaust in Thüringen, berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR). Die Brandursache wie die Schadenshöhe sind bislang nicht bekannt.

Nach Angaben der Polizei und der Stadtverwaltung war das Feuer gegen 1 Uhr morgens ausgebrochen. Das denkmalgeschützte Fachwerkbau mit einer Fläche von fast 2.500 Quadratmetern stand bereits nach kurzer Zeit in Flammen und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Zudem drohte das Feuer durch Funkenflug und Wärmestrahlung auf die historische Hetzer-Halle, einen Supermarkt und einen Schuppen am früheren Güterbahnhof überzugreifen.

Laut Bericht sei bei dem Brand niemand verletzt worden. Allerdings musste eine dreiköpfige Familie wegen starker Rauchentwicklung ihre Wohnung verlassen. (vwh/td)

Bild: Die Weimarer Viehauktionshalle in Flammen. (Quelle: dpa / picture-alliance)

Link: Historische Viehauktionshalle abgebrannt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten