Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Heute mit massiven Airbag-Problemen: Audi

24.10.2014 – automotorsportWeltweit 850.000 A4 sind betroffen – ausgerechnet Audis meistgebautes Modell. Wegen eines Softwarefehlers könnten laut Auto Motor Sport die Airbags bei einem Unfall nicht auslösen, weswegen alle A4 seit 2012 zurückgerufen werden.

In Deutschland müssen laut Auto Motor Sport rund 150.000 Wagen zurück in die Werkstatt. Sämtliche Besitzer bekommen nun laut Tagesschau Post vom Kraftfahrtbundesamt (KBA). Das hat auf Tagesschau.de gleich noch Zahlen parat: Im vergangenen Jahr mussten in Deutschland laut KBA über alle Marken hinweg insgesamt etwas mehr als 770.000 Fahrzeuge zurückgerufen werden. Zuletzt hatten vor allem der US-Konzern General Motors sowie der weltgrößte Autohersteller Toyota mit zahlreichen Rückrufaktionen zu kämpfen.

Erst gestern war bekannt geworden, dass ein japanischer Airbag-Hersteller Millionen seiner Airbags zurückrufen muss – als deutsche Marke war hier BMW mit einer halben Million Fahrzeuge betroffen.

Link: Audi ruft 850.000 Autos zurück – Gefährlicher Airbag-Fehler im Audi A4 (Auto Motor Sport)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten