Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Hausfrauen haben bei der Rente das Nachsehen

16.10.2015 – Rente_BankenverbandWer seinen Beruf an den Nagel hängt, um sich um die Familie zu kümmern, ist später bei der Rente deutlich im Nachsehen. Eine Ruhestandsstudie von Aegon zeigt nun, dass das klassische Familienmodell ein finanzielles Risiko darstellt, berichtet die Wirtschaftswoche. Demnach assoziieren 40 Prozent der Befragen mit ihrem eigenen Ruhestand Begriffe wie Armut, Unsicherheit und Krankheit.

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie lautet: Über die Hälfte der Hausfrauen- und -männer habe sich noch keinerlei Gedanken darüber gemacht, wovon man im ALter leben will, berichtet das Blatt weiter. Zudem fühlen sich laut Studie nur 32 Prozent der Befragten “sehr verantwortlich” für ihr Einkommen im Alter. Weniger als ein Viertel habe zudem einen Plan B für den Fall einer Trennung oder den Tod des Ehepartners. (vwh/td)

Link: Warum die klassische Familie im Alter arm macht

Bildquelle: Bankenverband

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten