Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Handelsblatt: US-Versicherer wirbt mit Lindsay Lohan

02.03.2015 – Trunkenheitsfahrten, zahlreiche Crashs mit Luxusautos und auch sonst einen wechselhaften Lebenstil haben Esurance, eine Tochter des USA-Versicherers Allstate nicht davon abgehalten, mit der skandalumwitterten Schauspielerin Lindsay Lohan einen Werbevertag abzuschließen, wie das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe schreibt.

Wie die Website TMZ berichtet, dreht Esurance, eine Tochter des Versicherers Allstate, gerade einen Werbespot mit Lindsay Lohan. Die 28-Jährige sei ja eine naheliegende Wahl, spottet TMZ: Bei einer Gesellschaft, die Lohan versichert, sei man ganz offensichtlich in den besten Händen, schließlich kenne das Hollywoodsternchen sich bestens mit Versicherungen aus – wegen ihrer zahlreichen Autounfälle. Denn seit Jahren macht Lohan weniger mit Filmen als mit Crashs Schlagzeilen. Sie wurde bereits in Los Angeles wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet, rammte einen Kinderwagen, fuhr in New York einen Mann an, beging dann Fahrerflucht … Die Liste ließe sich fortsetzen. “Wahrscheinlich telefoniert Lindsay Lohan häufiger mit ihrer Versicherung als mit ihrer Großmutter”, wird im Internet gespottet. Ein perfektes Aushängeschild für eine kundenorientierte Versicherung eben, kommentiert das Blatt die Aktivitäten. Auf den Spot darf man gespannt sein. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten