Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Handelsblatt will wissen: “Vertrag von Allianz-Chef Diekmann wird verlängert”

30.09.2014 – michael-diekmannDas Handelsblatt meldet im Vorfeld der nächsten Aufsichtsratssitzung der Allianz S.E. am kommenden Donnerstag in München, dass die Chancen für Vorstandschef Michael Diekmann zur Verlängerung seines Mandats über das Jahr 2015 hinaus gestiegen seien. Zwei weitere Jahre sollen dem bald 60-jährigen Manager für die Bereinigung der größten Baustellen (erst jüngst Pimco) im Konzern zugestanden werden. Das Blatt bezieht sich auf “Insider”.

“Beim Versicherungskonzern Allianz steht so schnell kein Führungswechsel bevor. Auf der anstehenden Aufsichtsratssitzung am kommenden Donnerstag soll der Vertrag des aktuellen Vorstandsvorsitzenden Michael Diekmann verlängert werden, heißt es aus dem Umfeld des Allianz-Konzerns. Im Gespräch sind offenbar zwei Jahre. Das Unternehmen wollte sich dazu offiziell nicht äußern.”

Die SZ präzisiert Bahrs Engagement heute auf auf der Titelseite: Der Süddeutschen Zeitung sagte Bahr, er habe sich „nach einer politischen Auszeit ein Jahr nach der Bundestagswahl dazu entschieden, in die Wirtschaft zu gehen“. Er wolle dort seine „Kompetenz und Erfahrungen für das Gesundheitswesen einbringen“. Der künftige Manager verwies darauf, dass er im Gegensatz zu anderen Ex-Ministern nicht als Lobbyist tätig sein werde. „Mein Schreibtisch ist in München. Meine Aufgabe ist es, Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen und nicht politische Entscheidungen zu beeinflussen“, so Bahr,

Bild: Allianz Vorstandsvorsitzender Michael Diekmann. (Quelle: Allianz)

Link: Vertrag von Allianz-Chef Diekmann wird verlängert

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten