Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Hackerangriff auf Kfz-Zulassungen

23.06.2015 – cyber-daten-diebEin Hackerangriff hat am Montagvormittag die meisten Kfz-Zulassungsstellen in Hessen und Rheinland-Pfalz vorübergehend lahmgelegt. Wie die Mainzer Allgemeine Zeitung berichtet, hatten Hacker in den frühen Morgenstunden versucht, die Zulassungssoftware zu manipulieren. Demnach stand das Tool, mit dem die Bürger ihre Wunschkennzeichen online reservieren können, im Visier der Hacker.

Wie der Geschäftsführer des rheinland-pfälzischen Landesbetriebs Daten und Information (LDI), Matthias Bongarth, in Mainz gegenüber der Zeitung mitteilte, habe man schließlich gemeinsam mit dem technischen Dienstleister entschieden, die Server nicht hochzufahren. Allerdings habe es sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt.

Allerdings geht Bongarth davon aus, dass es sich nicht um einen Hackerprofi gehandelt habe. “Es sieht eher danach aus, dass da jemand einfach mal probiert hat, mit einem Stein unsere Fensterscheiben einzuschmeißen”, wird er laut AZ zitiert. Wie der Südwestrundfunk (SWR) weiter berichtet, seien alle 39 Zulassungsstellen in Rheinland-Pfalz betroffen sein, in Hessen waren es 23 von 25. Ob bei dem Cyberangriff auch Daten gestohlen wurden, ist bislang nicht bekannt. Die jeweiligen Landeskriminalämter haben laut Bericht die Ermittlungen aufgenommen. (vwh/td)

Link: Hackerangriff auf Kfz-Zulassungsstellen – Dienststellen in Rheinland-Pfalz und Hessen betroffen

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten