Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Griechenland: “EZB gießt zusätzlich Öl ins Feuer”

06.02.2015 – hiasae_pixelio.deDie Europäische Zentralbank hat ihre Sonderregeln für griechische Staatsanleihen beendet. Für Athen und die griechischen Banken ist das ein schwerer Schlag, doch die EZB gießt zusätzlich Öl ins Feuer, kritisiert ARD-Börsenexperte Klaus-Rainer Jackisch in einem Interview mit tagesschau.de.

Aus Sicht des Börsenfachmanns gibt es demnach zwei Gründe für die Kehrtwende der EZB: Zum einen sei man dort über den Rauswurf der Troika aus Griechenland verärgert. Andererseits habe “die griechische Regierung kein wirklich stichhaltiges und begründetes Konzept”, sagte Jackisch.

Allerdings gieße die EZB auch “in gewisser Weise Öl ins Feuer”, konstatiert der Börsenexperte. So möchte man “sehen, inwieweit die griechische Regierung bereit ist, ihre zum Teil radikalen Forderungen zurückzuschrauben und sich an die Verträge zu halten”. (vwh/td)

Bildquelle: hiasae / pixelio.de

Link: “Die EZB gießt Öl ins Feuer”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten