Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Google stellt Vergleichsportale ein

24.02.2016 – Google_Alexander Klaus_pixelioAufatmen in der Versicherungsbranche: Der Internetriese Google stellt Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen, Kreditkarten und Hypotheken in den USA und Großbritannien ein. Demnach soll die Seite “Google Compare” zum 23. März 2016 eingestellt werden, berichtet das Manager Magazin. Stattdessen wolle sich Google auf zukünftige Innovationen sowie auf den Dienst “AdWords” konzentrieren.

Der Grund scheint laut Internetkonzern simpel zu sein. So habe der Vergleichsdienst “nicht den Erfolg geliefert, den wir uns davon versprochen haben”, heißt es in einer E-Mail des Unternehmens. Die Versicherungsbranche scheint bei diesem Schritt wohl aufzuatmen, wolle sich Google künftig eher als Geschäftspartner denn als Angreifer der Assekuranz und Finanzdienstleister betätigen, schreibt das Manager Magazin weiter. (vwh/td)

Link: Assekuranz atmet auf – Google stellt Vergleichsportale ein

Bildquelle: Alexander Klaus / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten