Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Gewinneinbußen bei Lloyd’s

11.09.2015 – Inga Beale_LloydsDie niedrigen Zinsen und schrumpfenden Gewinne machen dem britischen Versicherungsmarkt Lloyd’s derzeit schwer zu schaffen. Wie das Handelsblatt berichtet, ist der Vorsteuergewinn im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 28 Prozent auf 1,16 Mrd. Pfund (ca. 1,63 Mrd. Euro) gefallen. Nun versuche Lloyd’s auf anderen Märkten Fuß zu fassen.

Um das Wachstum wieder anzukurbeln, nimmt Lloyd’s nach Angaben des Handelsblatt nun verstärkt neue Märkte in den Schwellenländern ins Visier. So habe der Versicherungsmarkt bereits in diesem Jahr ein Büro in China und in Dubai eröffnet. Zudem könne demnächst Malaysia folgen. “Wir sehen uns auch Indien und die Türkei, haben aber verstärkt den afrikanischen Markt auf dem Radar”, wird Lloyd’s-Verwaltungsratschef John Nelson zitiert.

Daneben hat Lloyd’s laut Bericht jüngst mit jüngst Everest Re einen weiteren Versicherer unter sein Dach genommen. “Wir sind vorsichtig, wenn es um neue Syndikate geht und akzeptieren nicht alle”, betont Verwaltungsratschef Nelson dem Handelsblatt. “Aber wir heißen Bewerbungen von potenziellen Einsteigern willkommen, die etwas Neues bieten”. Dazu gehören laut Lloyd’s-Chefin Inga Beale auch Versicherer von Cyber-Risiken. (vwh/td)

Link: Lloyd’s büßt Gewinn ein

Bild: Lloyd’s Chefin Inga Beale. (Quelle: Lloyd’s)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten