Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Gegenwind für Vorstand der Deutschen Bank wird schärfer

20.05.2015 – deutschebank_duo_150Das Führungsduo der Deutschen Bank gerät zunehmend unter Druck. Wie das Handelsblatt in seiner heutigen Printausgabe berichtet, will der Manager des britischen Aktionärsberaters Hermes Equity Ownership Services, Hans-Christoph Hirt, “den Aufsichtsrat bitten, die Zusammensetzung des Vorstands zu überprüfen.”

Mit dieser Forderung scheint der Widerstand der Aktionäre laut Bericht eine neue Dimension zu bekommen. Demnach sollte es auf der Hauptversammlung am Donnerstag zunächst nur um eine formale “Nichtentlastung des Vorstandes gehen, weil dieser für eine lange Liste an Skandalen und Rechtsfällen verantwortlich gemacht wird”, schreibt das Handelsblatt weiter. Im Fokus der Kritik steht vor allem das Führungsduo um Anshu Jain und Jürgen Fitschen – auch wenn diese nicht direkt angesprochen wurden.

Allerdings scheint eine Veränderung im Vorstand deutlich schneller Wirklichkeit zu werden, als bislang angenommen. Nach Informationen des Handelsblatts werde der Aufsichtsrat bereits heute “nicht nur über den Weggang des Privatkundenchefs Rainer Neske und über dessen Nachfolge beraten”. Auch ein weiter gehender Umbau des Vorstands solle demnach besprochen werden.

Die Deutsche Bank selbst wollte dies nach Zeitungsangaben zwar nicht kommentieren – die Signale deuten aber auf eine turbulente Hauptversammlung. (vwh)

Bild: Jürgen Fitschen (links) und Anshu Jain. (Quelle: Deutsche Bank)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten