Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

GDV-Präsident Erdland: “Keine Alternative zum Kurs der Erneuerung”

27.11.2014 – cash-logo“Wir müssen Antworten auf die Niedrigzinsphase finden, wir sehen uns vor fundamentalen Veränderungen des Regulierungsrahmens und wir befinden uns in einem tiefgreifenden demografischen, kulturellen und technischen Umbruch der Gesellschaft”.

Mit diesen Worten wird der soeben im Amt bestätigte Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), der Wirtschaftswissenschaftler und Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleistungskonzerns Wüstenrot & Württembergische AG aus Stuttgart, Alexander Erdland (63), in der Tagespresse zitiert. Die Jahreshauptversammlung der Deutschen Versicherungswirtschaft stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Diskussion um die geschäftszehrenden Niedrigzinsen. Ein Thema mit Widerhall in den Medien. So berichtet das Wirtschaftsmagazin Cash:

“Seine bisherige Amtszeit wurde vor allem von der historischen Niedrigzinsphase und der Reform der Lebensversicherung geprägt. Hier wie dort war und ist die Stimme des GDV-Präsidenten regelmäßig zu hören, um die politischen Positionen des Verbandes zu erläutern.

Erdland kündigte an, sich weiterhin in aktuelle Debatten einzuschalten, um der Versicherungsbranche mit ihrer Schlüsselfunktion für den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland Gehör zu verschaffen.”

“Wenn wir unserer unternehmerischen Verantwortung in diesen Zeiten gerecht werden wollen, gibt es zum Kurs der Erneuerung keine Alternative.”

Und Autor Manfred Brüss zitiert im Versicherungsjournal: Politik und Versicherungswirtschaft müssten an einem Strang ziehen, sonst laufe man Gefahr, in eine große Altersarmut abzugleiten, erklärte Erdland. Die aktuelle Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) bezeichnete der GDV-Präsident als „schrecklich für die deutsche Sparkultur“ (siehe IM BLICK und DOSSIER). (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten