Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

GDV: “Öko-Test stellt die Tatsachen auf den Kopf”

18.06.2014 – gdvDass die Bundesregierung „allen Kunden tief in die Tasche greife“, die Unternehmen hingegen schone, schreibt die Zeitschrift Öko-Test in ihrer aktuellen Ausgabe zum LVRG. Der GDV reagiert auf die Behauptungen mit einer Stellungnahme, Öko-Test ignoriere nicht nur die Interessen der Kunden, sondern stelle die Tatsachen auf den Kopf:

“Die von Öko-Test erwähnten rund 40 Mrd. Euro werden den Kunden nicht weggenommen. Im Gegenteil: Sie kommen den Kunden in Form von regulären Zinszahlungen und der Überschussbeteiligung in den nächsten Jahren zu Gute:

  • 12,2 Mrd. Euro in der Zinszusatzreserve
  • 20 Mrd. Euro in der Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB)
  • rund drei Mrd. Euro Umverteilung der Bewertungsreserven von einigen Wenigen an die große Mehrheit der Versicherten

Unterm Strich ergeben sich hier 35,2 Mrd. Euro statt 40,6 Mrd. Euro, wie von Öko-Test behauptet. Denn die Zahlen sind stichtagsbezogen und volatil. Für die GDV-Zahlen gilt der Stichtag 31.12.2013.

Institutionen wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), die Deutsche Bundesbank, der Internationale Währungsfonds (IWF) sowie andere Experten haben mehrfach dargelegt, dass die angestrebte Änderung der Bewertungsreservenbeteiligung sinnvoll und im Interesse aller Kunden ist.
Selbst scharfe Kritiker der Branche bestätigen dem Gesetzesentwurf zur „Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte” eine ausgewogene Lastenverteilung.
Die Branche hat in den vergangenen Monaten den Dialog mit allen Beteiligten geführt und gegenüber Politik, Medien, Verbrauchern und Verbraucherschützern Zahlen, Daten und Fakten offengelegt. Ein Beitrag mit verdrehten Zahlen dient nicht dem Interesse der Verbraucher.”

Link: Bis zu 40 Milliarden Euro und mehr – Reform der Lebensversicherung im Eiltempo (Ökotest.de, 17.06.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten