Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

GDL fordert Versicherung gegen Lohnausfall

14.01.2014 – StreikIn der Tarifauseinandersetzung der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) mit der Deutschen Bahn haben die Arbeitnehmervertreter nun eine Versicherung gegen Lohneinbußen gefordert, falls der Lokführer aus Gesundheitsgründen auf eine schlechter bezahlte Stelle wechseln muss. Sonst gibt es Streiks ab Mittwoch.

Das Online-Portal Dewezet.de, eine Tochter der Tageszeitung Der Westen berichtet: Beide Seiten hatten sich am Freitag an einen Tisch gesetzt. Die Bahn kündigte im Anschluss an, die Forderung zu bewerten und dann Stellung zu nehmen. “Wir werden alles tun, um auf dem Verhandlungswege zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen und jegliche unverhältnismäßigen Aktionen der GDL abzuwenden”, sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber der Bild-Zeitung (Montag).

Link: GDL fordert Versicherung gegen Lohnausfall

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten