Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

G7: Symbolischer Gipfelsturm für die Kanzlerin

09.06.2015 – angela_merkelDie Schlacht am Elmauer G7-Gipfel ist geschlagen. Größere Pannen in der Inszenierung blieben im bayerischen Alpen-Ambiente aus. Und dank enormer Polizeipräsenz und friedlicher Demonstranten gab es auch keine Ausschreitungen. Selbst manch Erfolg konnte die Kanzlerin vorweisen – wenn auch eher symbolischer Natur, wie tagesschau.de berichtet.

“Ich darf sagen, dass der G7-Gipfel ein sehr arbeitsintensives, ein sehr konzentriertes, aber auch ein sehr produktives Treffen war”, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Abschluss des Gipfels. Allerdings dürften die Kritiker laut Bericht eher enttäuscht von den Gipfelergebnissen sein. Denn trotz gefestigter transatlantischer Freundschaft wurden die “Meinungsverschiedenheiten” zwischen Washington, Berlin und Brüssel nicht gelöst.

Während die NSA-Affäre schlichtweg ausgeblendet wurde, geloben Europäer und Amerikaner vielmehr im Abschlusskommuniqué, “dass sie die Freihandelsabkommen CETA mit Kanada und TTIP mit den USA beschleunigen wollen”, so tagesschau.de weiter. Auch beim Schuldenstreit mit Griechenland sowie beim angespannten Verhältnis mit Russland wurden keine nennenswerten Ergebnisse erzielt.

Einziger – zumindest symbolischer Erfolg für die Kanzlerin: auf “ihr Drängen haben sich die Staats- und Regierungschefs in Elmau tatsächlich auf ein verbindliches Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung verständigt”. (vwh/td)

Link: Merkels symbolische Erfolge

Bild: Angela Merkel (Quelle: CDU)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten