Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Finanzaufseherin mit Maschinengewehr

12.06.2015 – London_Christiane Neuheuser_pixelioTraditionen sind den Briten für gewöhnlich beinahe heilig. Dies galt bislang auch für die wirtschaftsliberale Ausrichtung der Märkte. Mit Elizabeth Corley, Chefin von Allianz Global Investors, sollen die negativen Auswüchse zumindest eingedämmt werden. “Sie soll zumindest zwischenzeitlich das verschwundene Vertrauen in die Finanzindustrie wieder aufbauen”, berichtet das Manager Magazin.

Demnach soll Corley künftig dem sogenannten Fixed Income Markets Standards Board (FMSB) vorstehen, einer neuen “am Reißbrett” entwickelten Behörde – allerdings ohne konkrete Befugnisse, so das Magazin weiter.

Allerdings solle deren Organisation dennoch eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum gehe, die City von den zahlreichen Skandalen zu helfen zu reinigen. Der Behörde komme daher die Rolle eines Mittlers zwischen Bank und Kunden zu – mit Corley als einer Art Ombudsfrau. (vwh/td)

Link: Leiser Startschuss für die Frau mit dem Maschinengewehr

Bildquelle: Christiane Neuheuser / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten