Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Feuer zerstört Schlachtbetrieb von Wiesenhof – Schaden in Millionenhöhe

17.02.2015 – brand_bogenEin Großfeuer im niederbayerischen Bogen hat einen Geflügelschlachtbetrieb der Lohmann AG (Wiesenhof) zerstört. Der Bayerische Rundfunk berichtet, das Feuer habe sich kurz nach Mitternacht binnen Minuten ausgebreite und einen zweistelligen Millionenschaden angerichtet. Ob technischer Defekt, Fahrlässigkeit oder sogar Barndstiftung in Frage kommt ist bislang offen, die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Mehrere Stunden lang hatten 400 Feuerwehrmänner gekämpft, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dabei konnten sie einen Teil des Gebäudekomplexes, in dem Gefahrgut wie Kühlmittel gelagert wird, sichern. Für die Bevölkerung bestand demnach keine Gefahr, übermittelt der BR und weiter: Die Staatsstraße 2125 ist nach wie vor im Bereich des Brandorts für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung erfolgte vorsorglich, damit die ungehinderte Zu- und Abfahrt der Einsatzkräfte in das Gelände des Brandobjekts möglich ist und der Einsatzablauf nicht beeinträchtigt wird. (vwh)

Bild: Feuerwehrleute bekämpfen den Großbrand in Bogen. (Quelle: dpa/picture-alliance)

Link: Über 10 Millionen Euro Schaden in Bogen

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten