Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

FAZ: EU nimmt Deutschlands Exportstärke ins Visier

06.11.2013 – faz-net-logoDie Kritik am deutschen Exportüberschuss wird lauter. Nachdem sich vor ein paar Tagen schon Paul Krugman in die vom us-amerikanischen Finanzministerium befeuerte Diskussion eingeschaltet hatte und die Exportstärke Deutschlands schalt (“Schadet dem Wachstum der Weltwirtschaft”) und auch der IWF ins gleiche Horn gestoßen hatte, meldet sich jetzt die mächtigste Stimme in Europa, die EU-Kommission zu Wort. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet:

Deutschland muss sich wegen des seit Jahren schon äußerst hohen Leistungsbilanzüberschusses auf eine Sonderuntersuchung durch die EU-Kommission einstellen. Deutschland überschreite den Referenzwert von 6 Prozent der Wirtschaftsleistung seit 2007 und werde ihn voraussichtlich auch 2014 und 2015 überschreiten, sagte Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn am Dienstag in Brüssel bei der Präsentation der Herbstprognose der Europäischen Kommission (siehe POLITICS). Konkret wird gefordert, die Regierung solle dazu Löhne – vor allem im Niedriglohnsektor – steuerlich und durch die Senkung der Sozialabgaben entlasten und die Infrastruktur modernisieren.

Link: Bericht in der FAZ

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten